Motorpsycho: Go To California

Notiz vom 22. Februar 2009 in Musik | 3 Kommentare

Go To California
Mir reicht das jetzt mit dem Wetter hier. Wenn der Sommer nicht kommen will, dann mach ich ihn mir eben selbst. Sonnenbrille auf, Cabrio und dann immer weiter Richtung Westen. Mit einer Platte, die bei mir schon seit Tagen auf Dauerrotation läuft: Motorpsycho – Phanerothyme. Die Platte erinnert mich oft an die Doors, ist aber noch ziemlich frisch, von 2001, und die Band kommt nicht etwa aus Californien, sondern aus Norwegen, wo ein halbes Jahr Nacht ist wo das Wetter auch nicht besser ist.

Solche Songs gibt es heute kaum noch, 8 Minuten, mit einem sehr, sehr langen Mittelteil, als hätte man alle Zeit der Welt, einen guten Song zu erzählen. Richtig so, so muss es sein; das Dreieinhalb-Minuten-Format ist was für Radiowecker und Klingeltöne. Also jetzt, Play drücken und dann immer der untergehenden Sonne entgegen:

Links: Motorpsycho bei Myspace, das Album „Phanerothyme“ bei iTunes und bei Amazon



Weiterlesen:

Schon wieder: die wunderbare Judith Jahn
Jazzanova feat. Ursula Rucker: Circe
Akufen: Skidoos
Chillerstadt bei Trackback

3 Kommentare

  1. b@ss
    22. Februar 2009

    Da habe ich doch mal spontan den Pulli aus- und das hellblaue Leinenhemd angezogen, den Volumenregler und die Fenster sperrangelweit aufgerissen, den Koffer in Windeseile gepackt, die Sonnenbrille geputzt und mich auf den Weg gemacht: der Sonne entgegen!

    Reply
  2. Matthias
    24. März 2009

    Jetzt erst gelesen, aber muss nun doch noch meinen Senf dazu geben. Motorpsycho sind einfach großartig, auch Phanerothyme ist ein tolles Album. Außerdem waren Motorpsycho in Darmstadt wohl das lauteste Konzert, auf dem ich je war .. und trotzdem war der Sound noch ziemlich klar. Muss man eben laut hören ;O)

    Reply
  3. Jazul: Desjazzdo | Chillerstadt-Blog
    10. Mai 2010

    […] für die Insel Jazul: Desjazzdo10. Mai 2010 in: MusikIch mach jetzt Sommer – hat letztes Jahr schließlich auch geklappt. Ein guter Anfang dafür ist die Platte, die bei mir gerade […]

    Reply

Kommentieren: