Mit Tom Jones im Büro

Notiz vom 3. März 2009 in Musik | Kommentieren?

Ach, ich liebe so was: Tom Jones hat ein Konzert gegeben. Bis hierhin noch nicht ungewöhnlich. Aber das Konzert hat in einem Büro stattgefunden, im Rahmen der Tiny Desk Concerts von National Public Radio – NPR. Zwischen Flipcharts, Schreibtischen, Flachbildschirmen und Bücherregalen. Und wie großartig das ist, hat Lukas von Coffee And TV sehr treffend zusammengefasst:

Nur von seinem musical director Brian Monroney auf der Gitarre begleitet, gibt Jones auch vor ein paar Dutzend NPR-Mitarbeitern alles, so als würde er gerade eine riesige Mehrzweckarena bespielen. Und doch ist vieles anders: Statt einstudierter Moves weiß der Mann kaum, wohin mit seinen Händen; seine Stimme klingt zwar noch immer voll, bricht aber manchmal ein bisschen weg, und statt dem Las-Vegas-erprobten Damenkränzchen-Bespaßer, über den sich alle lustig machen, sieht man plötzlich einen echten Musiker vor sich.

Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Außer den Links zum Video: bei NPR oder bei YouTube.



Weiterlesen:

???? - Battle Without Honor or Humanity
Urlaubsvertretung im Podcastcafé
Motorpsycho: Go To California
Beem: The Future

Kommentieren: