Hush City

Notiz vom 16. Januar 2009 in Film, Leben | Kommentieren?

hush
Wenn ihr ein bisschen Zeit habt, so ungefähr 25 Minuten, und eine schnelle Internetverbindung, dann seht und hört euch das mal an, am besten mit Kopfhörer, abends, in Ruhe, bei einem guten Getränk, allein, oder zu zweit (dann aber eher ohne Kopfhörer): Hush City. Wunderschön.

Musik: Urban Gentle aka Andrey Dubrovsky und Drifting Frank
[via]



Weiterlesen:

Pino Palladino und das KonFerenz-Blog
John Groves: akustische Identität
Der abgeschlossene Roman (3)
Melody Gardot - Baby I'm A Fool

Kommentieren: