Klar.

Notiz vom 27. Februar 2008 in Film, Musik | 5 Kommentare

Klar: Jan Delay kann nicht singen. Weiß man. Weiß er selbst. Aber dafür, dass er nicht singen kann, singt er verdammt cool; dieser Song hat heute meinen Abend gerettet (ein Abend am Schreibtisch …):



Weiterlesen:

Schon wieder: die wunderbare Judith Jahn
Jeanette Lindström
Motorpsycho: Go To California
My Glorious: Home Is Where The Heart Breaks

5 Kommentare

  1. markus
    19. Februar 2008

    Gell?!
    8)

    Reply
  2. b@ss
    28. Februar 2008

    Ich sags mit einem Wort: geil!

    Reply
  3. judith
    29. Februar 2008

    wie schön zu sehen, dass die jungen menschen auch wieder einen sinn für stilvolle kleidung entwickeln 😉

    sehr cooler clip!!

    Reply
  4. b@ss
    29. Februar 2008

    @Judith: Allerings! Vor allem die Damen… 😉

    Reply
  5. markus
    29. Februar 2008

    So ist es. Vorbildlich, diese junge Menschen. Deshalb heißt es im Text ja auch:

    „… ich bin halb wie baeum und halb boheim
    ich rocke lacoste und ralph lauren
    und immer fresh (aha),
    und ohne fleck (aha)
    die scheisse muss strahlen wie halogen

    du siehst mich nie in nem verdreckten shirt
    eher mache ich n track mit bjoerk
    dem mc daddy (aha),
    im fred perry (aha)
    und non-styler werden weggeburnt …“

    Grüße aus der post-80er-Jeans (aha),

    Reply

Kommentieren: